OK Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Berlin Finder
die Stadt im Netz
Mein Berlin Finder


Jetzt registrieren!

Impressum
WebguideMagazinEventsFotosServiceMein Berlin Finder
Mehr zum Thema:
Webguide
Suche
Berlin Finder > Magazin > Sport > ALBA Basketball Euroleague

ALBA Berlin startet in die Basketball Euroleague

erschienen am 21.10.2008 - Keine Kommentare
Tags: Basketball Meisterschaft ALBA o2-world


Was die Champions League im Fußball, ist im Basketball die Euroleague und nach vierjähriger Abstinenz endlich auch wieder mit den Albatrossen, dem Team von ALBA Berlin. Mit einem Heimspiel gegen die Italienische Mannschaft von Lottomatica Rom starten die Berliner am 23. Oktober ab 20.00 Uhr in der o2-World in das Unternehmen Basketball Euroleague.

Mit fünf Siegen und nur einer Niederlage stehen die Basketballer von ALBA Berlin derzeit unangefochten an der Spitze der BasketballBundesLiga. Zwar schmerzt der verletzungsbedingte Ausfall von Kapitän und Nationalspieler Patrick Femerling immer noch sehr, doch konnten die anderen Mannschaftsteile diese Lücke im Team bisher sehr gut kompensieren. Kurzfristig konnte mit dem Slowenen Dragisa Drobnjak für die Centerposition auch noch ein starker Ersatz verpflichtet werden. Dabei ist der 2 Meter große slowenische Nationalspieler vielseitig einsetzbar, wie z.B. auch auf den Flügelpositionen, was er am letzten Wochenende bei seinem ersten Spiel im ALBA-Trikot allerdings nur bei einem Kurzeinsatz unter Beweis stellen konnte.

In der Gruppe C der Euroleague trifft das Team von ALBA Berlin jeweils einmal daheim und einmal auswärts auf die Mannschaften von DKV Joventut (Spanien), Fenerbahce Ulker (Türkei), Lottomatica Roma (Italien), Tau Ceramica (Spanien) und Union Olimpija (Slovenien).

Die vier besten Mannschaften der Gruppe qualifizieren sich für die nächsten Runde, um dann um die begehrten Playoff-Plätze zu kämpfen. Das Final-Four findet in dieser Saison übrigens in Berlin statt, was ja ein besonderer Ansporn für das Team von Trainer Luka Pavicevic sein sollte.

Am Donnerstag geht es also los in der höchsten Europäischen Basketballliga und hoffentlich ist ALBA Berlin dort genauso erfolgreich, wie in der aktuellen Saison Basketball-Bundesliga 2008/2009. Eines ist allerdings sicher, dass die Fans in der o2 World für mächtig Stimmung sorgen und die Spieler unterstützen werden.

Einen Kommentar schreiben
Name (erforderlich)
eMail (erforderlich, wird nicht veröffentlicht)
Webseite
 
Artikel drucken
Artikel versenden
 
KCS Internetlösungen



Melden Sie Ihre Firma oder Organisation aus Berlin kostenlos beim Berlin-Web an.
Zur Anmeldung

RSS-Feed abonnieren

Magazin-Rubriken
Wirtschaft
Internet
Szene & Lifestyle
Kunst & Kultur
Sport
Politik
Facebook

Magazin-Archiv    
Mai 2018
April 2018
März 2018
Februar 2018
Januar 2018
Dezember 2017
November 2017
Oktober 2017
September 2017
August 2017
Juli 2017
Juni 2017