OK Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Berlin Finder
die Stadt im Netz
Mein Berlin Finder


Jetzt registrieren!

Impressum
WebguideMagazinEventsFotosServiceMein Berlin Finder
Mehr zum Thema:
Suche
Berlin Finder > Magazin > Sport > Fuechse Berlin Handball Bundesliga

Füches Berlin besiegen den Stralsunder HV mit 39:31

erschienen am 04.09.2008 - Keine Kommentare
Tags: Sport Handball Füchse Berlin Max-Schmeling-Halle


Im ersten Spiel der Saison in der Handball Bundesliga gewannen die Füchse Berlin gegen den Stralsunder HV mit 39 : 31 (Halbzeit 18:17).

Zum Saisonstart kamen mehr als 4.100 Zuschauer in die Max-Schmeling-Halle und sahen ein spannendes Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften. Im ersten Spielabschnitt, sowie auch noch in den ersten 15 Minuten der zweiten Halbzeit war es ein sehr ausgeglichenes Spiel. Beiden Teams war anzumerken, dass sie noch nicht eingespielt waren und die Feinabstimmung im Spiel noch fehlte, was bei den Berlinern u.a. an der späten Integration der Olympiateilnehmer Hany El Fakharany und Bartlomiej Jaszka ins Vorbereitungstraining lag. Die Stralsunder hingegen haben zu Saisonbeginn noch mit einigen Verletzungssorgen und Spielerausfällen zu kämpfen und sind demzufolge auch nur mit einer dezimierten Mannschaft nach Berlin angereist.

Nach dem lange ausgeglichenen Spiel, bis zum 24:24 in der 45. Spielminute, waren die fehlenden Alternativen im Team der Gäste auch der Schlüssel zum dann am Ende doch deutlichen Sieg der Füchse Berlin. Der bis dahin mit 5. Treffen beste Torschütze der Stralsunder Petr Hruby musste sich nach seiner dritten 2-Minuten Zeitstrafe das Ende des Spiels von der Tribüne aus ansehen. Fehlende Alternativen im Angriff und schwinde Kondition brachten die Hausherren somit auf die Siegerstraße und zum deutlichen Sieg 39:31.

Am Ende ein (auch in dieser Höhe) wichtiger Sieg im ersten Saisonspiel der Handball Bundesliga, wobei Trainerteam und Mannschaft besonders ander Feinabstimmung un dem Angriffspiel noch einiges verbessern müssen. Bis zum nöächsten Spiel bleibt dafür nicht sehr viel Zeit. Am Samstag muss man bereits bei der HSG Wetzlar wieder auf der Platte stehen. Die Hessen, die in der abgelaufenen Saison mit Platz 14 zwei Plätze schlechter als die Füchse waren, unterlagen im ersten Spiel der Saison in Hamburg dem HSV Hamburg mit 27:30.

Einen Kommentar schreiben
Name (erforderlich)
eMail (erforderlich, wird nicht veröffentlicht)
Webseite
 
Artikel drucken
Artikel versenden
 
KCS Internetlösungen



Melden Sie Ihre Firma oder Organisation aus Berlin kostenlos beim Berlin-Web an.
Zur Anmeldung

RSS-Feed abonnieren

Magazin-Rubriken
Wirtschaft
Internet
Szene & Lifestyle
Kunst & Kultur
Sport
Politik
Facebook

Magazin-Archiv    
April 2018
März 2018
Februar 2018
Januar 2018
Dezember 2017
November 2017
Oktober 2017
September 2017
August 2017
Juli 2017
Juni 2017
Mai 2017