OK Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Berlin Finder
die Stadt im Netz
Mein Berlin Finder


Jetzt registrieren!

Impressum
WebguideMagazinEventsFotosServiceMein Berlin Finder
Mehr zum Thema:
Suche
Berlin Finder > Magazin > Sport > Hertha BSC unentschieden HSV

Hertha BSC spielt Unentschieden in Hamburg

erschienen am 04.05.2009 - Keine Kommentare
Tags: Bundesliga DFB-Pokal Fußball Meisterschaft Hertha HSV


Das Ziel war klar, drei Punkte sollten es werden im Spitzenspiel gegen den Hamburger Sportverein am 30. Spieltag der Fußball Bundesliga. Am Ende trennten sich der HSV und Hertha BSC Unentschieden 1:1, was gerecht gewesen ist, aber so richtig keine der beiden Mannschaften im Titelkampf weiterhilft.

Zwar ist die Hertha nach dem Spieltag mit nur 4 Punkten Abstand auf den Vfl Wolfsburg noch im Meisterschaftsrennen, aber jetzt müssen sowohl die Wolfsburger als auch die Münchner Bayern „doppelt ausrutschen“, damit die Berliner am 34. Spieltag eine Chance auf die Meisterschale haben, wobei die eigenen Spiele auch erst einmal alle gewonnen werden müssen.
Der Hamburger Sportverein hingegen kann sich nun voll und ganz auf das Erreichen des UEFA-Cup Endspiels konzentrieren (Rückspiel: 7. Mai, HSV-Werder Bremen in Hamburg, Hinspiel in Bremen gewann der HSV mit 1:0), denn mit nun 5 Punkten Rückstand auf Platz eins und der schlechtesten Tordifferenz (+2) alle Titelaspiranten sind die Meisterschaftsträume der Hanseaten wohl nun endgültig begraben.

Das Spiel in Hamburg begann temporeich und offensiv. Beide Teams versuchten von Anfang an der Partie ihren Stemple aufzusetzen. Die Hausherren, der HSV, kam allerdings besser ins Spiel und auch frühzeitig zu den ersten echten Torchancen, von denen die Hamburger bereits in der 8. Spielminute eine zum 1:0 nutzten. Torschütze war Marcel Jansen. Nach dem Tor drückte Hertha auf den Ausgleich, aber trotz einigen hochkarätigen Chancen vermochte es die Mannschaft von Lucien Favre nicht, den Hamburger Torwart Frank Rost zu bezwingen. Der HSV spielte in dieser Phase wie ein Topteam, verstand es den Ball zu verteilen und standen einigermaßen geordnet in der Abwehr. Vielleicht hätten die Hanseaten aber auch mehr für das Spiel nach vorn tun können, wenn nicht sogar müssen, um zum einen vielleicht selbst für einen Entscheidung sorgen zu können und zum anderen dem Spiel auch wieder mehr Klasse zu verleihen. Diese fehlte nämlich gänzlich im zweiten Teil der ersten Halbzeit.

Der zweite Spielabschnitt begann dann zunächst ähnlich dynamisch wie der erste – Tempofußball, packende Zweikämpfe und einige Chancen auf beiden Seiten. Insgesamt hatte die Hertha aber mehr Spielanteile, wobei der HSV effektiver spielte. Wie eigentlich über die gesamten 90 Minuten wirkten die Hamburger allerdings etwas müde, was natürlich auch mit dem tollen Spiel am Donnerstag in Bremen (1:0 im UEFA-Cup Halbfinal-Hinspiel) zu tun hatte. Zudem war der HSV bis vor 14 Tagen auch noch im DFB-Pokal vertreten (Halbfinal-Ausscheiden gegen Werder Bremen) und muss am kommenden Donnerstag im UEFA-Cup Halbfinal-Rückspiel (in Hamburg gegen Werder Bremen) erneut ran.

So verstand es der HSV auch über weite Strecken, sich etwas (besonders im Spiel nach vorn) zu schonen und tat nur das nötigste mit dem Hintergrund der 1:0 Führung. Aber die Hertha rannte weiter an und drängte auf den Ausgleich, wobei es nur wenige echte Chancen noch gegeben hat. Dann kam die 66. Spielminute und der „Sonntagsschuss“ von Kacar aus fast 30 Metern in den Torwinkel der Hamburger war das Eintrittsgeld dieses Spitzenspiels alle mal wert. Beim 1:1 blieb es dann auch nach 90 Minuten und am Ende hatte Hertha einen wichtigen Auswärtspunkt gewonnen, obwohl sicherlich mehr gewollt und eventuell auch möglich gewesen wäre.

Die letzten vier Spiel von Hertha BSC in der Bundesligasaison 2008/2009:
31. Spieltag, 09. Mai 2009: VfL Bochum (in Berlin)
32. Spieltag 12. Mai 2009: 1. FC Köln (auswärts)
33. Spieltag 16. Mai 2009: FC Schalke 04 (in Berlin)
34. Spieltag 23. Mai 2009: Karlsruher SC (auswärts)

Einen Kommentar schreiben
Name (erforderlich)
eMail (erforderlich, wird nicht veröffentlicht)
Webseite
 
Artikel drucken
Artikel versenden
 
KCS Internetlösungen



Melden Sie Ihre Firma oder Organisation aus Berlin kostenlos beim Berlin-Web an.
Zur Anmeldung

RSS-Feed abonnieren

Magazin-Rubriken
Wirtschaft
Internet
Szene & Lifestyle
Kunst & Kultur
Sport
Politik
Facebook

Magazin-Archiv    
Januar 2018
Dezember 2017
November 2017
Oktober 2017
September 2017
August 2017
Juli 2017
Juni 2017
Mai 2017
April 2017
März 2017
Februar 2017