OK Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Berlin Finder
die Stadt im Netz
Mein Berlin Finder


Jetzt registrieren!

Impressum
WebguideMagazinEventsFotosServiceMein Berlin Finder
Mehr zum Thema:
Webguide
Suche
Berlin Finder > Magazin > Sport > Playoffs Finale ALBA Basketball

Finale! Finale! ALBA im Endspiel um die Basketball-Meisterschaft

erschienen am 04.06.2008 - Keine Kommentare
Tags: Basketball Playoffs ALBA


Die ALBAtrosse hatten es am vergangenen Wochenende in eigener Halle selbst in der Hand, mit einem klaren 3:0 im Playoff-Halbfinale gegen die EWE Baskets Oldenburg bereist vorzeitig ins Finale einzuziehen...

...doch die Oldenburger, die im Viertelfinale bereist den Titelverteidiger aus Bamberg bezwangen, lieferten einen großen Kampf und ging am Ende verdient als Sieger aus der Halle. So haben sich die Neidersachsen die Chancen gewahrt und ein viertes Spiel erzwungen, welches noch dazu in der so geliebten heimischen Halle stattfand. Jetzt lag der Druck bei ALBA, denn wenn sie es nicht zum echten Finale einem fünften Spiel kommen lassen wollten, so musste in Oldenburg gewonnen werden.

In einem wahren Playoff-Krimi gelang den Spielern von ALBA Berlin dieses Vorhaben und sie zogen ins Finale um die Krone des Deutschen Basketball ein. Doch was war das für ein Spiel. Im ersten Viertel schenkten sich beide Mannschaften nichts und lieferten sich ein hartes Duell um Körbe und Punkte. Besonders die Abwehr auf beiden Seiten agierte wiederum sehr intensiv, was insgesamt zu wenig Punkten und vielen Freiwürfe, aber auch tollen Aktionen vor dem Brett führte.

Im zweiten in dritten Spielabschnitt war ALBA die bessere, sprich effektivere Mannschaft und erreichte über den Halbzeitstand von 37:30 und der Führung von 53:42 nach dem dritten Viertel einen komfortablen Vorsprung. SO ging es in die Schlussphase und jetzt spielte der Gastgeber unter den Motte angeschlagene Boxer fallen nicht. Mit einer Serie von 16:3 gelang den Oldenburgern die Rückkehr in das Spiel.

Jetzt wechselte die Führung ständig und beiden Mannschaften war der unbedingte Siegeswillen anzumerken. Am Ende machte vermutlich die Erfahrung den Unterschied und damit die besseren Nerven, denn wenige Sekunden vor Schluss machte Dragan Dojcin mit einem Drei-Punkte-Treffer die Tür zum Finale auf und Julius Jenkins besiegelte mit zwei verwandelten Freiwürfen den Sieg für ALBA.

Das erste Finale steigt am Sonntag, 8.3. um 15 Uhr in der heimischen Max-Schmeling-Halle. Der Final-Gegner wird entweder Bonn oder Frankfurt sein.


Einen Kommentar schreiben
Name (erforderlich)
eMail (erforderlich, wird nicht veröffentlicht)
Webseite
 
Artikel drucken
Artikel versenden
 
KCS Internetlösungen



Melden Sie Ihre Firma oder Organisation aus Berlin kostenlos beim Berlin-Web an.
Zur Anmeldung

RSS-Feed abonnieren

Magazin-Rubriken
Wirtschaft
Internet
Szene & Lifestyle
Kunst & Kultur
Sport
Politik
Facebook

Magazin-Archiv    
April 2018
März 2018
Februar 2018
Januar 2018
Dezember 2017
November 2017
Oktober 2017
September 2017
August 2017
Juli 2017
Juni 2017
Mai 2017